Angestochen

Nach großem Erfolg gibt`s wieder Spargel zum Selbsternten

| Lesedauer: 2 Minuten
Spargelhof Oelkers verpachtet ganze Spargelreihen zum selberstechen an Privatpersonen in Hollenstedt.

Spargelhof Oelkers verpachtet ganze Spargelreihen zum selberstechen an Privatpersonen in Hollenstedt.

Foto: Mark Sandten / FUNKE FOTO SERVICES

Hof Oelkers in Hollenstedt wiederholt die beliebte Aktion von 2020. Spargelreihe zur Miete kostet 375 Euro. Schuld ist Corona.

Hollenstedt.  Nachdem sich der Spätwinter nun verabschiedet, wächst die Lust auf Spargel. Das merkt Angela Oelkers-Sötje, Juniorchefin des Hofes Oelkers in Hollenstedt. Der hatte in der Saison 2020 unter dem Eindruck der ersten Corona-Welle 91 Spargelreihen an Laien verpachtet, die dort das Edelgemüse wochenlang selbst ernteten.

„Die Aktion war ein Riesenerfolg“, sagt Oelkers-Sötje. „Zwei Drittel der Leute sagten, dass sie auch dieses Jahr eine Spargelreihe pachten würden. Deshalb haben wir damit weitergemacht.“

Im Mai 2020 herrschte Goldgräberstimmung auf dem Feld

Im Mai 2020 herrschte auf dem Feld am Ortsrand von Hollenstedt Goldgräberstimmung. 30, 40, sogar 50 Kilogramm Spargel stachen die Anfänger an einem Nachmittag und versorgten nicht nur sich selbst, sondern beglückten Nachbarn, Freunde und Verwandte. Manche Stange war etwas kürzer, mal fehlte der Kopf und am Gemüse klebte noch Erde, aber das tat der Euphorie keinen Abbruch.

Lesen Sie auch:

In diesem Jahr werden dieselben Spargelreihen verpachtet – ein Zeichen, dass die Pflanzen den Überfall der Neulinge gut verkraftet haben. „Der Aufwuchs im Sommer 2020 sah gut aus, deshalb haben wir beschlossen, auf dem Feld zu bleiben. Wenn die Nachfrage nach den Pachtreihen nicht so groß gewesen wäre, hätten wir dort inzwischen Weihnachtsbäume gepflanzt“, sagt die Landwirtin.

Riesige Nachrage: Fast alle Mietfelder sind bereits vergeben

Wie im Vorjahr stehen 300 und 360 Meter lange Reihen zur Verfügung. Die kürzeren kosten 310 Euro (2020: 220 Euro) und sind bereits komplett vergeben. Die längeren sind für 375 Euro abzuernten und eignen sich besonders für die Gruppenarbeit, also für Nachbarn, Kollegen oder Freunde, die sich gemeinsam eine Reihe mieten. Aber auch hier waren am Freitagmittag nur noch rund ein Dutzend Reihen zu vergeben.

Wer in diesem Jahr neu einsteigen möchte, braucht zudem einmalig das Starter-Set aus Spargelmesser, Kelle (zum Glattstreichen der Dammoberfläche), Handschuhen und einer Kiste für 68 Euro. Kurzentschlossene können sich per E-Mail bei Angela.Oelkers@hof-oelkers.de melden. Sie freut sich auf die nächste Erntesaison mit den Hobbystechern: „Das hat uns viel Spaß gemacht.“

( hi )