Schwerer Unfall auf der A7

Ehepaar rettet sich mit Sprung vor heranrasendem Lastwagen

Fast ungebremst raste der Klein-Lkw in den stehenden Audi

Fast ungebremst raste der Klein-Lkw in den stehenden Audi

Foto: JOTO

Geistesgegenwärtig rettete der Fahrer seine 42-jährige Beifahrerin. Dann kracht es. Der Fahrer des Transporters wird schwer verletzt.

Toppenstedt. Zwischen den A7-Anschlussstellen Garlstorf und Thieshope hat sich am frühen Dienstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Beim Auflieger eines Schwertransporters hatte sich zunächst ein Reifenpaar gelöst. Eines der Räder blieb auf der linken Fahrspur liegen.

Ein 46-jähriger Mann, der mit seinem Audi in Richtung Hamburg unterwegs war, bemerkte das Rad in der Dunkelheit zu spät und fuhr darüber. Sein Wagen blieb ebenfalls auf der linken Fahrspur stehen. Der Fahrer stieg aus und rannte zur Beifahrerseite, als er bemerkte, dass sich ein Kleintransporter mit unverminderter Geschwindigkeit näherte.

Geistesgegenwärtig riss der Mann die Beifahrertür auf und ergriff seine 42-jährige Beifahrerin. Beide konnten sich mit einem Sprung zur Seite retten, bevor der Kleintransporter auf den stehenden Audi auffuhr. Der Transporter-Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt.