Niedersachsen

Lkw verliert Reifen auf der Autobahn: Unfall auf der A7

Der Unfall auf der Autobahn 7 bei Thieshope.

Der Unfall auf der Autobahn 7 bei Thieshope.

Foto: JOTO

Mehrere Menschen wurden bei einer Kollision am Dienstag verletzt. Fahrbahn über Stunden gesperrt.

Thieshope.  Bei einem Unfall am frühen Dienstagmorgen auf der Autobahn A7 bei Thieshope wurden mehrere Menschen verletzt. Gegen 5 Uhr verlor ein Schwertransporter aufgrund eines technischen Defekts einen Reifen, der auf die linke Spur rollte. Im Dunkeln erkannte ein Autofahrer den Reifen zu spät und kollidierte mit dem Rad. Daraufhin fuhr ein Kurierfahrer auf den verunfallten Audi auf.

Der Kurierfahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und kam verletzt in ein Krankenhaus. Auch das unter Schock stehende Ehepaar in dem Audi wurde in eine Klinik gefahren.

Für die Bergungsarbeiten war die Autobahn in Richtung Hamburg für mehr als drei Stunden voll gesperrt. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau bis Garlstorf, teilte die Polizei mit. Ab etwa 8.30 Uhr wurde der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen um die Unfallstelle herumgeleitet. Die Verkehrsbehinderungen dauerten bis etwa 10 Uhr an, sagte ein Sprecher.