Schleswig-Holstein

Schüsse in Ratzeburg: Streit zwischen Vater und Sohn

Anwohner hörten mehrere Schüsse und alarmierten die Polizei. Verletzt wurde niemand. Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Ratzeburg. Dieser Familienstreit hatte es in sich: Bei einer Auseinandersetzung zwischen einem Vater und seinem Sohn in der Bahnhofsallee in Ratzeburg im Kreis Herzogtum Lauenburg sind am Dienstagnachmittag mehrere Schüsse gefallen.

Anwohner hätten gegen 16.10 Uhr den Notruf gewählt und mehrere laute Geräusche sowie eine Schlägerei gemeldet, sagte ein Polizeisprecherin am Mittwoch. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es zwischen einem 58-jährigen Ratzeburger und seinem 35-jährigen Sohn zu verbalen Streitigkeiten. Zeugen hätten berichtet, dass der 35-Jährige im Verlauf des Streits mit einer Waffe geschossen habe.

Die Schusswaffe konnte nicht gefunden werden

Die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen vor Ort war, traf alle Beteiligten der Schlägerei unverletzt an. Bei der Schusswaffe soll es sich um eine Schreckschusswaffe gehandelt haben. Diese konnten die Einsatzkräfte vor Ort jedoch nicht auffinden.

Die Kriminalpolizei Ratzeburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung und dem Verlauf machen können, sich unter der Telefonnummer 04541/809-0 zu melden.