Mühlenberger Loch

Schleswig-Holstein will neues Vogelschutzgebiet ausweisen

Teile der Breitenburger Niederung sollen in das bereits bestehende europäische Gebiet „Unterelbe bis Wedel“ integriert werden.

Kiel.  Teile der Breitenburger Niederung sollen Europäisches Vogelschutzgebiet werden. Das Land will rund 130 Hektar südöstlich von Itzehoe als naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen für das „Mühlenberger Loch“ ausweisen, wie das Kieler Umweltministerium am Montag mitteilte.

Das neue Vogelschutzgebiet soll in das bereits bestehende 7426 Hektar große europäische Vogelschutzgebiet „Unterelbe bis Wedel“ integriert werden und dieses entsprechend ergänzen und aufwerten, hieß es. Das entsprechende Beteiligungsverfahren wurde am Montag mit Veröffentlichung im Amtsblatt eingeleitet.