Restaurant

Sturmhaube in Kampen auf Sylt öffnet 2018 wieder

Die Sturmhaube am Roten Kliff öffnet
mit neuem Konzept

Die Sturmhaube am Roten Kliff öffnet mit neuem Konzept

Foto: picture alliance

Offenbar gibt es konkrete Pläne für eine neue Nutzung des markanten Gebäudes am Roten Kliff. Künftig auch einige Hotelzimmer.

Kampen.  Seit Ende 2016 ist das bekannte Restaurant Sturmhaube in Kampen auf Sylt geschlossen. Nun gibt es laut „Sylter Rundschau“ konkrete Pläne für eine neue Nutzung des markanten Gebäudes am Roten Kliff.

Steffi Böhm, Kampens Bürgermeisterin, sagt: „Wir wollen nicht einfach nur einen neuen Pächter. Wir brauchen vor allem ein anderes, ein zeitgemäßes und zukunftsfähiges Konzept, das ein breites Publikum anspricht und auch die Strandversorgung für die Badegäste sicherstellt.“ Fünf Bewerber hätten sich und ihre Projektideen in den letzten Wochen der Gemeindevertretung präsentiert, so Steffi Böhm.

Künftig auch einige Hotelzimmer

Das Rennen machten zwei Interessenten, die schon länger zusammenarbeiten: der Hamburger Grundstücks- und Immobilienentwickler Michael C. Zankel mit Erstwohnsitz in Kampen und der Sylter Architekt H. Henning Lehmann. Sie überzeugten die Gemeindevertreter mit ihrer Vision eines gemütlichen, überschaubaren Treffpunkts für Einheimische und Urlauber.

Neben einem deutlich verkleinerten Restaurant, einer Mikrobrauerei und einem Strandkiosk soll es künftig in der Sturmhaube auch einige Hotelzimmer geben – allerdings ausdrücklich für Gäste, die sich nicht daran stören, dass es im Erdgeschoss unter Umständen sehr lebendig zugeht und abends auch mal länger geht. 2018 soll Wiedereröffnung gefeiert werden.