Umwelt

Geocaching sorgt für Ärger mit Naturschützern

Thekla Noack, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bei der Stiftung August Bier in Sauen (Brandenburg) macht, überprüft mit einem GPS-Gerät in ihrer Hand einen Geocache-Behälter

Foto: picture alliance / dpa

Thekla Noack, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bei der Stiftung August Bier in Sauen (Brandenburg) macht, überprüft mit einem GPS-Gerät in ihrer Hand einen Geocache-Behälter Foto: picture alliance / dpa

Die GPS-Schnitzeljagden würden immer öfter Tiere und Pflanzen stören. Auch Jäger warnen vorm Suchen abseits der Waldwege.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.