Festival

Bundespräsident Gauck eröffnet Sail 2015 in Bremerhaven

Fünftägiges Windjammer-Festival: Bis Sonntag machen in der Seestadt in Bremerhaven rund 270 Schiffe an den Kajen fest.

Bremerhaven. Traditionssegelschiffe aus aller Welt haben zum 9. internationalen Windjammer-Festival für fünf Tage in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Prominentester Segler war am Mittwoch Bundespräsident Joachim Gauck, der die Sail als Schirmherr am Nachmittag offiziell eröffnen wollte. Bis Sonntag werden an den Kajen (Kais) Bremerhavens eine Million Besucher erwartet, die die eleganten Segelschiffe sehen wollen oder selbst einen Segeltörn buchen.

Gauck ging gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt, Bremens Regierungschef Carsten Sieling und Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (beide SPD) an Bord des knapp 30 Meter langen Traditionsseglers „Grönland“ (Baujahr 1867). Von dort nahm er auf der Weser die Windjammer-Parade ab.

An Bord fühlte sich der 75-jährige Bundespräsident offensichtlich sicher und sehr wohl: Er kletterte während der Fahrt unter dem Applaus der Passagiere kurzentschlossen ins Klüvernetz. Dieses Netz ist unter dem sogenannten Klüverbaum angebracht, einem Rundholz, das über das Vorderteil des Schiffes hinausragt.

Die Sail bezeichnete Gauck als Fest der Völkerverständigung. „Mannschaftsgeist, Weltoffenheit und Aufgeschlossenheit – diese Brise, die hier auf der Sail so kräftig weht, die gefällt mir“, sagte Gauck laut vorab verbreitetem Redetext zur Eröffnung. Von alters her verbinde sich mit der Seefahrt Abenteuerlust, Fernweh und Sehnsucht. Aber: „Auch dies sollten wir nicht vergessen: Die Geschichte der Seefahrt ist von Anfang an zugleich die Geschichte von harter Arbeit, Gefahren, Nöten und Sorgen.“

Sieling, der ebenfalls aus seinem Urlaub zur Sail anreiste, lobte das Festival als „großartige Veranstaltung“ für das Land und vor allem für Bremerhaven, wo Seefahrt, Schiffbau und Tourismus eine wichtige Rolle spielten. „Die Sail bündelt all das“, betonte Sieling. Für Oberbürgermeister Grantz bekam die Sail durch die Anwesenheit des Bundespräsidenten und seiner Lebenspartnerin „einen ganz besonderen Glanz“. In Bremerhaven machen in diesem Jahr über 250 Schiffe mit mehr als 3000 Seeleuten aus 20 Ländern fest.