Nach Missbrauchsskandal

Wegen Bischof Mixa: Mehr Kirchenaustritte im Norden

Foto: picture-alliance / Presse-Bild-P / picture-alliance / Presse-Bild-P/Presse-Bild-Poss

Nach Angaben eines Bistumssprechers traten im März 166 Mitglieder aus der katholischen Kirche im Raum Osnabrück aus. Im April waren es 406.

Osnabrück. Auch in Norddeutschland verlassen immer mehr Katholiken ihre Kirche. Im Bistum Osnabrück habe sich die Zahl der Austritte mehr als verdoppelt, berichtete die TV-Nachrichtensendung „NDR aktuell“ am Donnerstag. Nach Angaben eines Bistumssprechers traten im März 166 Mitglieder aus der katholischen Kirche im Raum Osnabrück aus. Im April waren es 406.

Der Sprecher sah darin einen direkten Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal und den Vorwürfen gegen den umstrittenen Augsburger Bischof Walter Mixa. Die Kirche müsse jetzt mit der Glaubwürdigkeits- und Vertrauenskrise offensiv umgehen und das Thema in Gottesdiensten ansprechen.

( (dpa/abendblatt.de) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region