Bankenkrise Schleswig-Holstein

Keine frühe Kenntnis über HSH-Probleme

Der ehemalige Finanz- und Innenminister Stegner erinnert sich an keine Sitzung, in der die kritische Lage der Bank ein Thema gewesen wäre.

Kiel. Der ehemalige schleswig-holsteinische Finanz- und Innenminister Ralf Stegner hat nach eigener Darstellung keine frühe Kenntnis über schwere Probleme bei der HSH-Nordbank gehabt. Er könne sich an keine Sitzung erinnern, bei der Lage oder Entwicklung der Bank als problematisch beschrieben worden wären, sagte der heutige SPD-Fraktions- und Landeschef vor dem Untersuchungsausschuss des Landtages am Freitag in Kiel. Stegner gehörte von 2003 bis 2008 dem Aufsichtsrat an, bis 2005 als Finanzminister auch dem Risiko- und Beteiligungsausschuss. Weder vom Vorstand noch von der Bankenaufsicht Bafin, Wirtschaftsprüfern, Ratingagenturen oder der Fachpresse habe es während seiner Gremienzugehörigkeit Hinweise auf Probleme gegeben.