Korallen haben sich in Rekordzeit erholt

Korallen des berühmten Great Barrier Reefs vor Australien haben sich ungeachtet der Belastungen durch den Klimawandel schneller als erwartet erholt.

Korallen des berühmten Great Barrier Reefs vor Australien haben sich ungeachtet der Belastungen durch den Klimawandel schneller als erwartet erholt. Ein Abschnitt am südlichen Ende des Riffs war abgestorben. Normalerweise dauere es bis zu zehn Jahre, um Korallen durch herangespülte Larven wiederzubeleben, so Laurence McCook von der Behörde zur Erhaltung des Riffs. Der zerstörte Abschnitt steht nach zwölf Monaten wieder in voller Blüte.

( AFP )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Umwelt