makuladegeneration

Abbau der Netzhaut häufigste Augenerkrankung

Berlin. Die sogenannte Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist hierzulande die häufigste Augenerkrankung. Das geht aus einer Studie der Unimedizin Mainz hervor. Die Makula ist der zentrale Bereich der Netzhaut und gilt als Stelle des schärfsten Sehens. Bei einer AMD gehen hier die Sehzellen zugrunde. Rund 6,9 Millionen Menschen litten an Frühstadien der Krankheit, berichtet die Initiative „Woche des Sehens“. Sie sei die häufigste Ursache für schwere Sehbehinderungen oder Erblindung bei Menschen über 50 in den Industriestaaten.