Katastrophenschutz

Wissenschaftler erproben Evakuierung im Ruhrgebiet

Dortmund. Wissenschaftler erforschen am Beispiel des Dortmunder Bahnhofs, wie großräumige Evakuierungen über die Schiene optimiert werden können. Da das Verkehrssystem auf der Straße in Nordrhein-Westfalen schon an vielen Stellen überlastet ist, wären viele Menschen bei einer Evakuierung im Ruhrgebiet, etwa bei einem Chemie­unfall, auf die Bahn angewiesen. Mit dem Projekt „Kapakrit“ wollen die Wissenschaftler erstmals tragfähige Daten für eine großräumige Evakuierung gewinnen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen