Cape Canaveral

Eine Reise zur Sonne

Cape Canaveral. Die Sonne soll Besuch von der Erde bekommen. Weltraum-Forscher schicken morgen, am Sonnabend, einen Sonde zu unserem Stern. Menschen sind zwar nicht an Bord – dafür aber jede Menge Messgeräte.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Sonde Kurs auf die Sonne nimmt. Aber noch nie sollte eine der Sonne so nahe kommen! Die Wissenschaftler von der US-amerikanischen Weltraum-Organisation Nasa sagen: Die Sonde kratzt an der Sonne.

Ein Problem dabei ist die gewaltige Hitze. 1370 Grad muss die Sonde aushalten, wenn sie der Sonne ganz nah kommen will. Das klappt nur mit einem dicken Hitze-Schild.

Die Wissenschaftler wollen dabei zum Beispiel herausfinden, warum die Gashülle der Sonne heißer ist als die Oberfläche. Und sie wollen mehr darüber lernen, wie die Sonne entstanden ist.

Die Geräte zeichnen etwa das Magnetfeld und die Sonnenwinde auf. „Wir können es gar nicht mehr abwarten“, sagte Nasa-Forscher Adam Szabo.

Um der Sonne Stück für Stück näher zu kommen, fliegt die Sonde mehrmals um sie herum. Dafür braucht sie insgesamt fast sieben Jahre. Erst dann ist die Mission zu Ende.