Raumfahrt

Rekord-Astronautin Peggy Whitson geht in den Ruhestand

Washington. Die Rekord-Astronautin Peggy Whitson (58) geht in den Ruhestand. Die im US-Bundesstaat Iowa geborene Whitson kam 1986 zur Nasa und wurde zehn Jahre später Astronautin. Dreimal war sie auf der Internationalen Raumstation ISS, zuletzt von November 2016 bis September 2017. Mit zusammengerechnet 665 Tagen hat Whitson mehr Zeit im All verbracht als jeder andere ihrer US-Kollegen. Sie war die erste Frau, die zweimal als Kommandantin der ISS fungierte, und absolvierte mit zehn Außeneinsätzen mehr als jede andere Astronautin.