astronomie

Rasant wachsendes schwarzes Loch entdeckt

Sydney. Alle zwei Tage verschlingt es die Masse unserer Sonne: Australische Forscher haben mithilfe des europäischen Satelliten „Gaia“ das bislang am schnellsten wachsende schwarze Loch im Universum entdeckt. Es befindet sich mehr als zwölf Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt. Ein Lichtjahr entspricht einer Strecke von knapp zehn Billionen Kilometern. Das schwarze Loch besaß zum Zeitpunkt der Beobachtung eine geschätzte Masse von 20 Milliarden Sonnen, teilte die Australian National University am Dienstag mit.