Umwelt

Forscher wollen mit neuer Segeljacht Meere erkunden

Greifswald. Das 22 Meter lange Schiff mit Hybridantrieb wurde am Mittwoch in Greifswald zu Wasser gelassen, am 11. Mai soll es in Kiel getauft werden: Mit einer neuen Hochsee-Segeljacht wollen Forscher künftig die Meere und das Klima erkunden.
Das hoch spezialisierte Schiff mache es möglich, kontaminationsfrei Meerwasser-, Plankton- und Luftproben zu sammeln und zu analysieren, teilt der Betreiber des Schiffes mit, das Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz.