Technik

BMW investiert Millionen in Batteriezellen-Kompetenz

München. BMW will sich rasch mehr eigenes Know-how bei der Batteriezelle für Elektroautos erarbeiten und hat in München den Grundstein für ein „Kompetenzzentrum Batteriezelle“ gelegt. Das Unternehmen investiere 200 Millionen Euro und werde die Batteriezellen-Mannschaft von heute 50 auf 200 Mitarbeiter aufstocken, sagte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich. BMW kauft die Batteriezellen für seine Plug-in-Hybride und das Elektroauto i3 heute bei Samsung in Korea sowie in China.