Forschung

Neuartige Beschichtung soll Glas und Metall vor Wasser schützen

Karlsruhe. Nach dem Vorbild der Lotuspflanze haben Forscher vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine transparente Beschichtung entwickelt, die Kleidung, aber auch Metall und sogar Glas wasserabweisend machen soll. Diese neue Wirkstoffklasse namens „Fluoropor“ stellen die Wissenschaftler im Journal „Nature Scientific Reports“ vor. Der von ihnen entwickelte Schaum soll im Gegensatz zu anderen wasserabweisenden Substanzen nicht empfindlich für Abrieb sein – würde also beispielsweise bei Outdoorkleidung nicht unter der Waschmaschine leiden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Arbeit im Rahmen eines Programms zu Nanomaterialien.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.