Istanbul

Wer ist wer im Basketball-Team?

Istanbul.  Die deutschen Basketball-Fans drücken heute ganz fest die Daumen: Bei der Europameisterschaft trifft die deutsche Mannschaft in der türkischen Stadt Istanbul auf Spanien. Es ist das Viertelfinale: So weit sind die deutschen Basketballer schon lange nicht mehr gekommen. Doch Spanien zu schlagen, wird bestimmt ganz schwer. Die Spanier wurden schon Weltmeister, Europameister und holten Medaillen bei Olympischen Spielen. Doch die Deutschen haben sich viel vorgenommen: „Wir können hier jeden schlagen, wenn wir alles richtig machen“, sagt Superstar Dennis Schröder.

Beim Basketball gibt es einige Fachausdrücke, die aus dem Englischen kommen. Wenn du dich für den Sport interessierst, solltest du sie kennen:

Point Guard (gesprochen: Peunt Gart): Er ist der Spielmacher. Diese Rolle übernimmt im deutschen Team Dennis Schröder. Er verteilt den Ball an seine Mitspieler. Er wirft aber auch immer wieder selbst auf den Korb.

Shooting Guard (Schuuting Gart): Er hilft dem Spielmacher. Der Shooting Guard muss ein guter Werfer sein. Vor allem von weiter weg vom Korb.

Small Forward (Smoal Forwoart): Diese Spieler sind die Alleskönner im Team. Manchmal laufen sie unter den gegnerischen Korb, manchmal werfen sie von weiter weg.

Power Forward (Paua Forwoart): Auf dieser Position spielen oft große und kräftige Basketballer. Sie sollen von überall den Korb treffen. Auch Basketball-Star Dirk Nowitzki übernimmt diese Rolle.‎

Center: Der deutsche Center Johannes Voigtmann ist 2,11 Meter groß. Er verteidigt den eigenen Korb und versenkt die Bälle möglichst oft im Korb des Gegners.