Wissenschaft

Die Stationen in Ny-Ålesund

Awipev Zur Eröffnung hieß die deutsche Basis in Ny-Ålesund auf Spitzbergen noch Koldewey, benannt nach dem Leiter der ersten deutschen Arktis-Expedition im Jahr 1868. Seit dem Zusammenschluss mit einer französischen Forschungsstation 2003 heißt sie Awipev.

Umwelt Kern der Arbeit ist laut dem Alfred-Wegener-Institut die Grundlagenforschung in den Umweltwissenschaften samt Atmosphären-, Permafrost- und Gletscherforschung.

Observatorium Herzstück ist das Atmosphären-Observatorium, das der Beobachtung der Atmosphäre vom Boden bis in die Stratosphäre dient. Mithilfe verschiedener Geräte bestimmen die Wissenschaftler meteorologische Größen, Strahlung sowie die Eigenschaften von Aerosolen und Spurengasen.

Elf Länder Ny-Ålesund beherbergt das größte Labor der modernen Arktis-Forschung – elf Länder betreiben hier Stationen.