klima

Millionen Menschen flüchten vor Naturkatastrophen

berlin. Wegen Naturkatastrophen haben weltweit mehr als 19 Millionen Menschen im vergangenen Jahr ihr Zuhause verlassen. 200 Millionen Menschen sind jedes Jahr von Überschwemmungen, Dürren oder Erdbeben betroffen, wie aus dem am Donnerstag vorgestellten Weltbevölkerungsbericht 2015 hervorgeht. Das Papier des Uno-Bevölkerungsfonds (UNFPA) basiert auf Daten von 2014. Die Zahl der klimabedingten Geflüchteten steige dramatisch, sagte die Geschäftsführerin der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW), Renate Bähr.