Infektionen

Zweiter Patient auf den Philippinen mit Mers infiziert

Manila. Auf den Philippinen ist bei einem Mann die schwere Atemwegserkrankung Mers nachgewiesen worden. Der 36-jährige Ausländer sei nach einer Reise nach Dubai und Saudi-Arabien am 2. Juli mit Symptomen in eine Klinik gekommen, berichtete das Gesundheitsministerium am Montag in Manila. Ein zweiter Patient mit Grippe-Anzeichen, der mit ihm Kontakt hatte, stehe unter Beobachtung. Es war nach Angaben von Gesundheitsministerin Janette Garin bereits der zweite Mers-Fall in dem Land. Im Februar war eine schwangere Krankenschwester infiziert aus Saudi-Arabien zurückgekehrt. Sie habe sich völlig erholt, sagte die Ministerin.