Genanalyse

Vielfalt der Tiger reduziert sich auf zwei Unterarten

Berlin.  Die meisten Unterarten des Tigers sind sich viel ähnlicher als bisher angenommen. Forscher empfehlen daher, die Tiere nur noch in zwei statt neun Unterarten einzuteilen. „Wirklich klar unterscheidbar sind nur der Sunda-Tiger von den Inseln Suma­tra, Java und Bali und der Festland-Tiger“, sagte Andreas Wilting vom Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung. Das habe weitreichende Folgen für den Artenschutz: „Weltweite Schutzmaßnahmen und Erhaltungszuchtprogramme können nun flexibler und effektiver umgesetzt werden.“