Infektionswelle

Südkorea meldet zwei weitere Tote durch Mers-Erreger

Seoul. Gut einen Monat nach dem Mers-Ausbruch in Südkorea sind zwei weitere Menschen an der Atemwegserkrankung gestorben. Es handele sich um zwei Patienten im Alter von mehr als 80 Jahren, hieß es. Damit erhöhte sich die Zahl der Mers-Todesopfer in dem Land auf 27. Die bisher erfassten Krankheits- und Todesfälle stiegen auf 172. Nach dem ersten bestätigten Mers-Fall in Südkorea im Mai hatte sich das Virus rasch ausgebreitet. Es führte zum größten Ausbruch außerhalb der arabischen Halbinsel.