Raumfahrt

Mondmission: 750.000 Euro für deutsches Team

San Francisco. Ein selbst konstruiertes Fahrzeug auf den Mond zu schießen, das dort mindestens 500 Meter fährt und Bilder zur Erde funkt – wem das als Erstem gelingt, der gewinnt 20 Millionen Dollar, die Google bei seinem LunarX-Wettbewerb ausgelobt hat. Noch im Rennen ist das deutsche Team „Part-Time Scientists“ mit Karsten Becker, Doktorand an der Technischen Universität Hamburg-Harburg. Nun feiern die Tüftler einen Erfolg bei einem Zwischentest: In San Francisco erhielten sie von der Jury zwei der sogenannten Milestone-Preise. Die zusammen mit 750.000 Dollar dotierten Auszeichnungen würdigen die herausragende Kamera und die Mobilität des Rovers Asimov.