Gute Frage

Wie dämlich ist ein Hornochse?

Michael Krumm, Literaturwissen schaftler aus Lüneburg:

Zwar gibt es mitunter auch hornlose Rinderrassen wie das Angus-Rind, aber im Allgemeinen gehören Hörner zur Serienausstattung eines Rindviechs und wären eigentlich nicht sonderlich erwähnenswert. Wohl aber beim Menschen: Wer von seiner Ehefrau betrogen wurde, dem hat diese sprichwörtlich die Hörner aufgesetzt. Man nennt ihn gehörnt, und er steht grundsätzlich ziemlich dämlich da. Ein als Arbeitstier zu gebrauchender Ochse galt wegen seiner Gutmütigkeit ebenfalls als dämlich, deshalb dient er bis heute als Bezeichnung eines dummen Menschen. Der Hornochse ist sozusagen ein doppelt dämlicher Mensch.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage