Für Ärzte und Therapeuten

Leitlinie zum medizinischen Kinderschutz in Arbeit

Berlin. Das Bundesgesundheitsministerium fördert ein neues Projekt zum medizinischen Kinderschutz. Ärzte und Psychotherapeuten hätten eine besondere Verantwortung, wenn es darum gehe, erste Anzeichen von Misshandlungen oder Vernachlässigungen bei Kindern zu erkennen. Aus diesem Grund arbeite die Universitätsklinik Bonn gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Kinderschutz in der Medizin an einer Leitlinie „Kindesmisshandlung, -missbrauch, -vernachlässigung“. Sie soll Ende 2017 vorliegen.