Mehr Teilnehmer aus Hamburg

11.502 Anmeldungen für Jugend forscht

Hamburg. Für die 50. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb haben sich insgesamt 11.502 Jungforscher angemeldet. Das ist die zweithöchste Anmeldezahl seit der Gründung von Jugend forscht im Jahr 1965. Vier Bundesländer legten zu: An der Spitze Mecklenburg-Vorpommern mit einer Steigerungsrate von 30,8 Prozent; es folgen Brandenburg mit 8,0 Prozent, Sachsen-Anhalt mit 7,4 Prozent und Hamburg mit 2,2 Prozent. Der Favorit unter den Fachgebieten ist die Biologie mit 21,9 Prozent. Es folgen Technik mit 19,8 Prozent und Chemie mit 18,1 Prozent. Der Anteil der Mädchen liegt mit 36,8 Prozent leicht über dem Vorjahresergebnis.