350.000 Tote

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind häufigste Todesursache

Wiesbaden. Herz-Kreislauf-Erkrankungen bleiben die häufigste Todesursache in Deutschland. Im vergangenen Jahr starben daran mehr als 350.000 Menschen. Damit waren mehr als ein Drittel (39,7 Prozent) aller Sterbefälle auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen. Zweithäufigste Todesursache waren Krebserkrankungen mit einem Anteil von rund einem Viertel. Rund 220.000 Menschen erlagen 2013 einem Krebsleiden.