Gute Frage

Warum verschwinden manche Warzen von selbst, während sie bei anderen Menschen jahrelang bleiben?

Prof. Volker Steinkraus, Dermatologikum Hamburg:

Das hängt damit zusammen, dass Warzen zwar eine hohe Spontanheilungstendenz haben, jedoch unterschiedliche Faktoren diese beeinflussen können. Die Temperatur, Durchblutung und die immunologische Eigenleistung der Haut spielen dabei eine wichtige Rolle. Fußwarzen zum Beispiel können sich durch die geringere Durchblutung an den Füßen hartnäckig halten. Denn Warzen, die zu den humanen Papillomviren (HPV) gehören, bevorzugen Kälte und eine dicke Hornhaut. Warzen dagegen, die an unseren gut durchbluteten Händen auftreten, können bei einer guten Immunologie der Haut sogar durch suggestive Einwirkungen heilen – wie zum Beispiel den festen Glauben daran, dass die Warze bei Vollmond verschwinde.