Info

EU fordert Luftbrücken gegen Ebola

Das EU-Parlament fordert die EU-Länder auf, Luftbrücken zu schaffen, um Ärzte, medizinisches Personal und Ausrüstungen in die betroffenen Regionen zu bringen. Die EU-Minister sollten auf einem Sondertreffen einen Notfallplan ausarbeiten, um medizinische und humanitäre Hilfe zu koordinieren. Der Uno-Sicherheitsrat sollte mit den USA und den Ländern in Afrika den Einsatz militärischer und ziviler Mittel prüfen, hieß es.

Sierra Leone hat zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie von diesem Freitag bis zum Sonntag eine Ausgangssperre für alle Bürger verhängt. In dieser Zeit sollen Gesundheitsarbeiter von Haus zu Haus gehen, die Bürger über das Virus aufklären und Kranke ausfindig machen.

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass sich bereits 5000 Menschen mit dem Erreger angesteckt haben. Davon ist etwa die Hälfte gestorben.