Bio-Pestizid

Spinnengift soll Bienenbestände retten

Paris. Das Gift einer Spinne und ein Stoff aus Schneeglöckchen sollen zur Rettung der weltweit schrumpfenden Bienenbestände beitragen. Forscher der Universität Newcastle fanden heraus, dass ein Bio-Pestizid auf der Basis des Gifts einer australischen Vogelspinne und eines Schneeglöckchen-Proteins so gut wie keine negativen Auswirkungen auf Bienen hat, schreiben sie im Fachmagazin „Proceedings“. Seit Jahren gehen die Bienenbestände zurück. Ursache könnten chemische Pflanzenschutzmittel sein.