Planetarium Hamburg

Der Sternenhimmel über Hamburg im Mai

Was bisher nur im Planetarium möglich war, gibt es jetzt auch in der freien Natur: fachkundige Erläuterungen zu Sternen, Planeten und Monden. Das Planetarium Hamburg und abendblatt.de präsentieren Ihnen den monatlichen Sternenhimmel - zum Angucken, Anhören und Mitnehmen als Podcast.

Auftritt des Planetenquartetts
Die Zeit der hellen Nächte ist angebrochen. Von Mitte Mai bis Anfang August wird es bei uns in Norddeutschland selbst um Mitternacht nicht ganz dunkel, denn die Abenddämmerung geht nahtlos über in die Morgendämmerung.

Nur die helleren Gestirne können sich gut gegen das Dämmerlicht durchsetzen – besonders die Planeten – und es sind sogar vier Planeten, die abends für uns leuchten. Am auffälligsten ist Jupiter, der bereits kurz nach Sonnenuntergang halbhoch im Westen als heller Lichtpunkt sichtbar wird. Der Riesenplanet wandert im Tierkreissternbild Zwillinge. Mit Kastor und Pollux, den beiden hellsten Sternen in diesem Sternbild, bildet er ein langgestrecktes Dreieck, das sich durch die Bewegung des Planeten im Laufe des Monats deformiert. Jupiter leuchtet bis Mitternacht am Himmel, bevor er zum Nordwesthorizont sinkt und untergeht.

Den aktuellen Sternencast für den Monat Mai finden Sie hier:

Die Sammlung aller Podcasts finden Sie in unserem Sternenhimmel-Archiv