Gute Frage

Befindet sich in Tränensäcken tatsächlich Flüssigkeit?

Prof. Gisbert Richard, Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde im UKE:

Eine altersbedingte Erschlaffung des Gewebes der unteren Augenlider bezeichnet man als Tränensäcke. Während die Haut des Augenlids bei jungen Menschen rosig und glatt ist, ist sie im Alter dünn. Sie hängt dann häufig herab, wodurch sich Fältchen bilden. Gleichzeitig wölbt sich beim unteren Lid das darunterliegende Fettgewebe hervor und nimmt die Form eines Sacks an. In den Tränensäcken befindet sich somit keine Flüssigkeit, sondern Fettgewebe. Um die Augen wieder jünger wirken zu lassen, können die Tränensäcke, ohne die äußere Haut zu verletzen, über die Bindehaut entfernt werden.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage