Archäologie

Ein Konzert wie in der Steinzeit

Paris. Das Pariser Naturkundemuseum bietet am Wochenende ein Konzerterlebnis wie in der Steinzeit: Erstmals werden dort aufbewahrte Klangsteine aus der Jungsteinzeit – ähnlich einem Xylofon – vor Publikum gespielt. Aufgeführt wird ein für die „Litophone“ geschriebenes Stück, wie Erik Gonthier vom Pariser Naturkundemuseum mitteilt. Die zylinderförmigen Steine sind 4500 bis 10.000 Jahre alt und wurden lange nicht als Musikinstrumente erkannt.