Umwelt

Schlechtes Zeugnis für den Artenschutz

Berlin. Naturschutzverbände werfen der deutschen Politik vor, nicht genug für den Erhalt der Artenvielfalt zu tun. In 13 untersuchten Bundesländern seien Tiere, Pflanzen und Lebensräume nicht so geschützt, dass der Verlust von Arten bis 2020 gestoppt werden könne, erklärten der Naturschutzbund und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland am Freitag in Berlin. Nur in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen und im Saarland gebe es erste Fortschritte.