Gute Frage

Warum kultiviert man Champignons, Trüffelpilze aber nicht?

Dr. Geert Schmidt-Stohn, Deutsche Gesellschaft für Mykologie:

Nicht nur Trüffelpilze, sondern auch Pfifferlinge und Steinpilze sind Mykorrhiza-Pilze. So bezeichnet man Pilze, die nur in einer Symbiose mit Pflanzen leben können. Trüffelpilze wachsen bei Eichen auf eher kalkhaltigen Böden und vertragen keine tiefen Temperaturen, wie sie bei uns im Winter häufig vorkommen. Um bei uns Trüffeln zu kultivieren, braucht man also nicht nur Bäume, sondern man müsste auch die Boden- und Wärmeverhältnisse regulieren. Deshalb ist die Aufzucht aufwendig und lohnt nicht für die kommerzielle Zucht hier im Norden. Champignons sind hingegen wesentlich anspruchsloser und ernähren sich von toter organischer Substanz, die sie auch in Kultursubstrat finden können.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage