Gute Frage

Stimmt es, dass in der Schale von Äpfeln mehr Vitamine stecken als im Inneren der Frucht?

Prof. Sascha Rohn, Institut für Lebensmittelchemie, Universität Hamburg:

Äpfel enthalten neben Proteinen und Kohlehydraten sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe sowie Vitamine und Mineralien. Diese unterstützen zahlreiche Stoffwechselaktivitäten. Tatsächlich ist der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen und Vitaminen in der Schale höher als im Fruchtfleisch. Deshalb sollte man die Apfelschale mitessen. Auch bei Birnen stecken die gesunden Substanzen in und direkt unter der Schale. Bei Kartoffeln ist das anders: In der Schale befinden sich hier Alkaloide, die für uns schädlich sein können.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage