Medizin

Hepatitis-D-Virus überlebt länger als gedacht

Hamburg. Hepatitis-D-Viren galten bislang als nicht lebensfähig, wenn nicht gleichzeitig eine Infektion mit Hepatitis B vorlag. Wissenschaftler um Prof. Maura Dandri und Dr. Marc Lütgehetmann, beide Projektleiter im Sonderforschungsbereich "Leberentzündung" am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, wiesen nun erstmals nach, dass das Hepatitis-D-Virus in menschlichen Leberzellen wochenlang alleine überleben kann. Ihre Erkenntnisse, veröffentlicht in der Fachzeitschrift "Journal of Hepatology", könnten erklären, warum chronisch mit dem Hepatitis-B- und D-Virus infizierte Patienten häufig mit Rückfällen zu kämpfen haben.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.