Seismologie

Neue Erdbeben-Risikozone in China identifiziert

Missouri. Forscher haben in China eine Region identifiziert, die ein besonders hohes Risiko für ein starkes Beben aufweist: In einer im Fachmagazin „Seismological Research Letters“ veröffentlichten Studie heißt es, bei der Zone handele es sich um einen 60 Kilometer langen Abschnitt der Longmenshan-Spalte zwischen dem tibetischen Plateau und dem Sichuan-Becken im Südwesten Chinas. Das nächste Beben könnte angesichts des Drucks, der sich entlang der Bruchlinie angestaut habe, eine Stärke von 7,0 haben.