Gute Frage

Warum spucken Lamas?

Dr. Claus Hagenbeck, Tierarzt und Geschäftsführer Tierpark Hagenbeck:

Tiere nutzen ganz unterschiedliche Strategien, um sich zu verteidigen: Schweine geben ein lautes, unerträgliches Quicken von sich, Stiere kämpfen mit ihren Hörnern. Lamas und Alpakas bespucken Konkurrenten mit ihrem hochgewürgten, übel riechenden Mageninhalt – und das auf eine Entfernung von bis zu sechs Metern. Damit klären Alpakas und Lamas ihre Rangordnung oder signalisieren Artgenossen Angst und Unbehagen. Tragende Stuten spucken Hengste an, um zu verhindern, erneut gedeckt zu werden. So dient das Spucken vor allem der innerartigen Kommunikation. Tierpark-Besucher sind deshalb äußerst selten das Ziel dieser Spuckattacken.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de