Umwelt-Tipp

Besser weiter auf Pelze verzichten

Zur Winterzeit sind einige Schaufenster wieder mit Pelzjacken und -mützen bestückt. Knapp die Hälfte der verwendeten Felle kommt nach Angaben der Kürschner-Innung aus Pelztierfarmen. Deren Haltung wird vielfach als bei Weitem nicht artgerecht kritisiert. Der nächstgrößere Einzelposten sind Fänge aus der freien Natur, nach Angaben der Kürschner größtenteils aus der Schädlingsbekämpfung. Der Deutsche Tierschutzbund sieht dies kritisch: Der Begriff Schädlinge sei nicht ausreichend definiert. Oft sei auch nicht bewiesen, dass eine Bekämpfung wirklich nötig ist oder nicht andere Maßnahmen ergriffen werden könnten. Einige Mode-Labels geben an, humane Fangmethoden anzuwenden, doch unabhängige Siegel gibt es nicht.

Weitere Umwelt-Tipps zum Nachlesen: www.abendblatt.de/umwelt-tipp