Gute Frage

Warum trägt Salzwasser besser als Süßwasser?

Junior-Prof. Christian Klinke, Institut der physikalischen Chemie, Uni Hamburg:

Wasser besteht aus einem Sauerstoff- und zwei Wasserstoff-Atomen. Ein Liter Wasser wiegt ein Kilogramm; somit hat es eine Dichte von einem Kilogramm pro Liter. Da der Mensch zu einem großen Teil aus Wasser besteht, ist seine Dichte ähnlich wie die von reinem Wasser – er hält sich daher in Süßwasser annähernd in der Schwebe. Speise- und Meersalz bestehen aus Natrium und Chlor. In Wasser gelöst verteilen sich die Bestandteile als geladene Atome (Ionen) zwischen den Wassermolekülen. Dadurch hat Salzwasser eine höhere Dichte. Meerwasser mit einem Salzgehalt von circa vier Prozent (Mittelmeer), ist also schwerer als Süßwasser. Dadurch ist der Auftrieb größer und trägt den Menschen besser.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage