Umwelttipp

Stromsparende Lampen besser erkennen

Leuchten, die seit dem 1. September in den Handel gelangt sind, müssen jetzt neue EU-Energieeffizienz-Etiketten tragen. Damit können Verbraucher besser einschätzen, ob ein Produkt viel oder wenig Strom verbraucht. Verdeutlicht wird der Verbrauch durch einen Farbbalken auf dem Etikett: Grün steht für eine hohe, Gelb und Orange für mittlere und Rot für geringe Effizienz. Neu ist aber vor allem die geänderte Skalierung mit den Klassen E bis A++. Sie ersetzt die alte Klassifizierung, die von G bis A reichte. So tragen besonders sparsame LED-Leuchten nun zum Beispiel die neue Energieeffizienzklasse A+ und A++. Energiesparlampen sind in den Klassen A und B und Halogenglühlampen fast nur in den Klassen C und D zu finden.

Weitere Umwelt-Tipps zum Nachlesen: www.abendblatt.de/umwelt-tipp