Branchenvergleich

Industrie erhöht ihre Forschungsausgaben

Berlin. Die deutsche Industrie hat ihre weltweiten Forschungsausgaben 2012 um 8,4 Prozent 52,45 Milliarden Euro erhöht. Das zeigt eine Studie des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Er wertete Geschäftsberichte von 100 global agierenden deutschen Unternehmen aus. Besonders starke Zuwächse hatten Maschinenbau (plus 9,4 Prozent) und Autoindustrie (9,2 Prozent), geringere Zuwächse die Chemiebranche (7,7 Prozent), Elektrotechnik (7,2 Prozent) und Pharmaindustrie (5,4 Prozent).