Gute Frage

Warum schläft am Abend häufig der Wind ein?

Dr. Edilbert Kirk, Meteorologisches Institut, KlimaCampus Hamburg:

Abendflauten treten meist bei Hochdruckwetterlagen mit schwachen Windströmungen auf. Tagsüber erwärmt die Sonneneinstrahlung manche Gebiete stärker als andere. So wird es an windstillen Tagen in Städten oder auf Feldern heißer als in Wäldern oder an größeren Seen. Über den wärmeren Gebieten steigt die Luft auf, über den kälteren sinkt sie ab (Konvektion). Die dabei auftretenden horizontalen Winde nehmen wir wahr. Am Abend, bei abnehmender Sonneneinstrahlung, gleichen sich die Temperaturen wieder an, und die Luftbewegungen lassen allmählich nach.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage

( (hi) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen