Umwelt-Tipp

Legionellengefahr nach dem Urlaub

Trotz der Appelle zum Trinkwassersparen sollten Urlauber, die mehrere Wochen nicht im Haus waren, nach der Heimkehr Wasserhähne und Dusche aufdrehen, bis das abgestandene Wasser aus den Leitungen abgelaufen ist. Denn gerade durch die Hitze können sich in dem relativ warmen Wasser, das bei Raumtemperatur in den Leitungen stand, Legionellen gebildet haben. Legionellen sind stäbchenförmige Bakterien, die zumindest älteren oder immungeschwächten Menschen und auch Rauchern gefährlich werden können. Sie können grippeähnliche Symptome oder schlimmstenfalls sogar lebensbedrohliche Lungenentzündungen auslösen. Auch im Alltag ist an Stellen, an denen wochenlang kein Wasser geflossen ist, Vorsicht geboten.

Weitere Umwelt-Tipps zum Nachlesen: www.abendblatt.de/umwelt-tipp