Umwelt-Tipp

Blattläuse ohne Gifteinsatz bekämpfen

Balkon- und Gartenbesitzer freuen sich derzeit über üppige Blumenpracht und reifendes Gemüse. Doch auch Blattläuse mögen die Gewächse. Die Schädlinge lassen sich giftfrei in Schach halten: Sind nur einzelne Stängel befallen, können die Saftsauger mit einem feuchten Tuch abgewischt oder die befallenen Pflanzenteile abgeschnitten werden. Bei größerem Befall stehen kleine Helfer zur Verfügung: Im Fachhandel oder via Internet sind zum Beispiel Marienkäfer-Larven zu haben – jede Larve frisst bis zu 150 Läuse pro Tag. Ähnlich effizient arbeiten Florfliegen, Gallmücken und Raubmilben; sie vertilgen auch Spinnmilben, Woll- und Schmierläuse. Bei einjährigen Pflanzen ist zu erwägen, sie alternativ aufzugeben und eine Pflanze nachzukaufen.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage