Gute Frage

Warum können Hunde nicht schwitzen?

Anna Zickert, Biologin in Hamburg:

Hunde besitzen zwar ein paar Schweißdrüsen an den Pfoten, ihre Körpertemperatur regulieren Sie aber über Verdunstung durch Hecheln. Dabei erhöht ein Hund seine Atemfrequenz von 30 auf bis zu 400 Atemzüge pro Minute. Hecheln weist gegenüber dem Schwitzen einige Vorteile auf: Das Hecheln geschieht aktiv und ist steuerbar, der Salzverlust gering und der Körpergeruch wird nicht beeinflusst. Warum sich unter anderem bei Hunden, Schafen, Ziegen und Vögeln das Hecheln als Thermoregulationsstrategie durchgesetzt hat, ist noch nicht geklärt. Andere Arten schwitzen und wieder andere Arten speicheln sich ein oder wenden eine Kombination aus zwei Strategien zur Temperaturregulierung an.

Weitere Guten Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage